Historie

Historie

HISTORIE

1996
☼ Nach 36 Jahren als Heinrich Kropp Eisenhandlung, die Übernahme und Rechtsnachfolge als Kropp-Stahl GmbH. Die drei neuen Geschäftspartner Josef Blömer, Karl-Heinz Flüthmann und Franz-Wilhelm Frankemölle, beginnen frischen Mutes und voller Tatendrang in den Abteilungen der Technik, des Außendienstes und des kaufmännischen Bereiches. Mit 3 weiteren Mitarbeitern in verschiedenen Abteilungen wird mit einer Platzgröße von 2.500 qm, weiter vom Master Esch in Vreden agiert.

1998
☼ Bau der ersten Produktionshalle an der Lise-Meitner-Straße, Vreden – von 2.500 qm auf 10.000 qm Betriebsfläche
 
☼ Umzug an den neuen Firmenstandort an der Lise-Meitner-Straße, Vreden

2002
☼ Eröffnung des Zweitstandortes in Dorsten mit Josef Blömer als von dort agierenden Geschäftsführer und 10 weiteren Mitarbeitern.
 
☼ Nun können wir auch bei unseren Kunden im Ruhrgebiet mit sehr kurzen Lieferzeiten punkten.

2005
☼ Erste Teilnahme an der Vredener Wirtschaftsschau „Aufwind“

2006
☼ Neubau von zwei Lagerhallen, insgesamt 2.300 qm und einem Büroanbau von 150 qm
Die überdachte Fläche in Vreden beträgt jetzt 3.800 qm und das neue Verwaltungsgebäude ist bezugsfertig.
 
☼ Investition in einen weiteren Betonstahlbiegeautomaten

2008
☼ Erstes Familienfest der Firma KroppStahl zu dem alle Mitarbeiter und ihre Familien herzlich eingeladen waren. An diesem Tag sorgten verschiedene Überraschungen für jede Menge Spaß bei Groß und Klein. Es galt eine große Hüpfburg zu erklimmen, auf dem bockenden Ochsen so lange wie möglich zu reiten, jede Menge Tore in die Torwand zu schießen oder auch einfach mit den Kleinsten eine Runde mit dem Autoscooter zu fahren. Für das leibliche Wohl wie Kaffee und Kuchen oder zur späteren Grillstunde hatten die Mitarbeiter gesorgt. Es war bei schönstem Spätsommerwetter ein gelungener Tag.

2009
☼ Zweite Teilnahme an der Vredener Wirtschaftsschau „Aufwind“

2010
☼ Einführung eines von den Mitarbeitern aufgestellten Leitbildes. In der Galerie des Künstlers Norbert Then wurde zusammen mit den Mitarbeitern eine Sonne aus Stahl kreiert. Diese hat im Eingangsfoyer der Firma KroppStahl ihren Platz gefunden. Sie ist mit den Fotos aller Mitarbeiter bestückt und hält so das Leitbild auch visuell am Leben.

2013
☼ Dritte Teilnahme an der Vredener Wirtschaftsschau „Aufwind“

2015
☼ Pensionierung von Geschäftsführer Karl-Heinz Flüthmann. Ihm zu Ehren, und als Dankeschön für viele Jahre KroppStahl, wurde ein zweites tolles Familienfest mit allen Mitarbeitern organisiert. Höhepunkt des Festes war die Abschiedsrede von Karl-Heinz Flüthmann. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Anwesenheit vieler seiner jahrelangen Weggefährten.
 
☼ Nach erfolgreicher Suche nach noch mehr Platz ist die KroppStahl Filiale Dorsten von der Barbarastraße 49 in die Barbarastraße 48 umgezogen. Nun können sich die Mitarbeiter nicht nur in der Materiallagerung und Verarbeitung freier entfalten, sondern sie können sich auch über ein tolles Büro freuen.

2017
☼ Einführung eines neuen Corporate Designs (überarbeiteter Firmenauftritt) zur Stärkung der Außenwahrnehmung und für eine klare Positionierung der Unternehmung. Nicht nur die Geschäftsleitung, sondern auch alle Mitarbeiter wirken an dem Konzept mit und stellen KroppStahl so gemeinsam visionär für die Zukunft auf.
 
☼ Vierte Teilnahme an der Vredener Wirtschaftsschau „Aufwind“
 
☼ Einführung eines neuen, modernen Warenwirtschaftssystems zur Verbesserung der Auftragsbearbeitung und der Kommunikation.